7. Vorträge

Vortrag2
Das Himmlische Jerusalem ist seit jeher ein ganz besonderer Ort. Seit 2000 Jahren wird die Stadt gemeinsam von Juden, Christen und Muslimen verehrt und aufgesucht. Im Christentum ist die Stadt zu einem einzigartigen Hoffnungsort geworden. Es ist ein positiver Ort, eine Art endzeitliches Paradies: Nach dem Ende der Welt leben hier die Menschen und die Schöpfung mit Gott vereint. In den letzten Kapiteln der Johannesoffenbarung ist dies alles genau beschrieben, mit detaillierten Angaben, wie die Stadt aussehen soll: funkelnde Diamanten sind ihr Fundament, die Tore sind mit riesigen Perlen geschmückt, die Straßen sind aus Gold, alles ist mit göttlichem Licht durchflutet…
Künstler sind seit zweitausend Jahren von dieser Stadt fasziniert und haben das Himmlische Jerusalem ganz verschiedenartig dargestellt. Ob als antikes Mosaik, als großflächiges Wandbild, als strahlendes Farbfenster: das Himmlische Jerusalem ist überraschend oft und in einer überwältigenden Vielfalt künstlerisch verewigt worden; man denke etwa an die Meisterwerke von Albrecht Dürer, Lucas Cranach, Henri Matisse oder Ernst Fuchs. In meinen Vorträgen präsentiere ich vor allem die beeindruckende Schönheit dieses Ortes.
Die Aufnahmen stammen aus meiner Bildsammlung „Himmlisches Jerusalem“, die mit über 6.000 Werken weltweit bedeutendste und umfangreichste Sammlung zu diesem Thema. Bekannte Arbeiten und Meisterwerke der abendländischen Kunst werden genauso vorgestellt wie vergessene oder unbekannte Kunstwerke. Je nach Wunsch kann ich auch auf Spezialthemen eingehen, etwa die Himmlischen-Jerusalems-Bilder einer speziellen Stadt, einer Region, eines Künstlers oder einer Epoche. Mögliche Themen:
-Die römischen Mosaike der Spätantike
-Das Jerusalem zur Zeit der Kreuzfahrer
-Das Himmlische Jerusalem in der Reformation
-Zeitgenössische Kunst und Jerusalemsinterpretation
-Katholische Kirchenfenster nach 1945
-Evangelische Kunstwerke aus der Zeit des Pietismus
-Jüdische Kunstwerke des Neuen Jerusalem
-Buchillustrationen aus Bibelausgaben
-Michelangelo, Raffael, Leonardo da Vinci und das Himmlische Jerusalem
-Dürer, Cranach und die Reformationskunst
-Elmar Hillebrands Jerusalem-Interpretation
-Berlins unbekannte Jerusalems-Bilder
-Glasmalereien des Ruhrgebiets
-Deckemalerei aus Süddeutschland
und vieles mehr.
Advertisements

Eine Antwort to “7. Vorträge”

  1. Gefällt mir dieser Blog,Jerusalem ist eine Stadt des Neues Land.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s